• Die Delegierten der SP Baselland haben die Parolen an der Online-DV vom 18. Juni einstimmig gefasst – anwesend waren 95 Stimmberechtigte

    NEIN zur Kündigungsinitiative!

    Am 27. September stimmen wir über die brandgefährliche Kündigungsinitiative ab. Unter dem irreführenden Titel „Begrenzungsinitiative“ verlangt diese die Kündigung des Personenfreizügigkeitsabkommens mit der EU. Damit bringt sie die bilateralen Verträge mit der EU sowie die flankierenden Massnahmen zu Fall. Ein erneuter Frontalangriff der SVP auf den Lohnschutz für die arbeitende Bevölkerung in der Schweiz.

    JA zum Vaterschaftsurlaub!

    Die SP Baselland befürwortet einstimmig die Einführung eines längst überfälligen Vaterschaftsurlaubs! So holt die Schweiz wenigstens einen winzigen Teil des Rückstandes auf.

    NEIN zum missratenen Jagdgesetz!

    Die SP Baselland lehnt das misslungene Gesetz ganz klar ab: Seltene Tierarten werden noch mehr gefährdet, es wurde die Chance verpasst, ein zeitgemässes Gesetz zu schaffen.

    NEIN zum Reichenbonus!

    Was verlockend tönt und als Familienförderung verkauft wird, ist reiner Steuer-Bschiss auf dem Rücken des Mittelstandes. Steuerausfälle von rund 370 Millionen Franken im Jahr wären zu erwarten, profitieren würden fast ausschliesslich Topverdiener-Familien.

    NEIN zu Luxus-Kampfjets!

    Der Bundesrat will für 6 Milliarden Franken Luxus-Kampfjets beschaffen. Geld, dass dann an anderen Orten fehlt – bei den Prämienverbilligungen, bei den Renten und im Klimaschutz. Wird der Unterhalt eingerechnet, kosten die Flieger gar 24 Milliarden Franken. Dagegen hat die SP gemeinsam mit Verbündeten das Referendum ergriffen, das am 27. September 2020 zur Abstimmung kommt.

    Kantonale Vorlage

    NEIN zur Autobahn-Initiative

    Die Welt sorgt sich wegen der Klima-Erhitzung, der Bund hat die Hoheit über die ehemals kantonalen Baselbieter Autobahnen übernommen: Die vorliegende Initiative ist in jeder Hinsicht überholt und produziert nichts als Planungsleichen. Die SP Baselland beschliesst ohne Gegenstimme die Nein-Parole.

  • Dafür stehen wir ein:

    Ein attraktives Dorf

    Therwil ist als Wohngemeinde sehr beliebt. Wir alle schätzen hier die Stadtnähe und das Naherholungsgebiet gleich vor unserer Tür. Es fehlen jedoch schöne und identitätsstiftende Begegnungszonen. Bei der Neugestaltung der Bahnhofsstrasse soll dank attraktivitätssteigernden Massnahmen eine einladende Flaniermeile entstehen. Ebenso sollen in den Quartieren verkehrsberuhigte, familienfreundliche Treffpunkte geschaffen werden.

    Umwelt und Energie

    Therwil ist eine Energiestadt. Die Gemeinde soll eine Vorreiterrolle in Sachen Umwelt übernehmen. Die Förderung von erneuerbaren Energieformen, um die Umwelt zu schonen und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu verringern, ist wichtiger denn je.

    Der Umstieg auf erneuerbare Energien von Privatpersonen soll erleichtert und gefördert werden.

    Wohnraum für alle

    Familien sollen in unserer Gemeinde ein attraktives Wohnumfeld vorfinden. Dazu gehören:

    Erschwinglicher Wohnraum, den die Gemeinde Therwil z. B. mittels Wohngenossenschaften fördert. Auch für Seniorinnen und Senioren und junge Erwachsene braucht es bezahlbare Wohnungen. Bei grösseren Wohnüberbauungen sollen die Investoren dazu verpflichtet werden, eine gewisse Anzahl Wohnungen für finanziell schwächere Menschen zu erstellen.

     

    SP Therwil – Für alle statt für wenige.

     

  • Für die neue Amtsperiode vom 1. Juli 2020 bis 30. Juni 2024 wurde in stiller Wahl Stefan Gschwind als neuer Gemeindepräsident gewählt. Die SP gratuliert Stefan Gschwind ganz herzlich zu seiner Wahl und wünscht ihm viel Erfolg bei der Erfüllung der Aufgaben dieses wichtigen Amtes.

    Für den Schulrat Kindergarten und Primarschule fanden auch stille Wahlen statt.

    Die SP ist nun mit Judith Freichel Brüggemann wieder im Schulrat vertreten.

    Wir gratulieren Judith ganz herzlich und wünschen ihr viel Erfolg und Zufriedenheit im neuen Schulratskollegium.

    Für den Schulrat der Sekundarschule finden am 28. Juni Wahlen statt. Die SP empfiehlt ihre bisherige Kandidatin Caroline Rahn. Caroline Rahn ist Biologin, hat drei Kinder und ist eine sehr engagierte Person. Sie war viele Jahre in der Gemeindekommission und weitere Kommissionen aktiv.

    SP Therwil – Für alle statt für wenige.

    www.sp-therwil.ch