99% Initiative

Von SP Therwil, 6. Dezember 2017

Am Sektionstreffen vom 29. November war nebst der kommenden Gemeindeversammlung auch die 99% Initiative ein Thema, vorgestellt von Jasmine Bosshard von den JUSO. Während das Lohneinkommen durch unsere Arbeit entsteht sind die Kapitalerträge wegen einstiger Lohnarbeit und vor allem wegen ererbten Kapital- und Sachwerten entstanden. Die jährlich publizierte „Hitparade“ der reichsten Schweizer zeigt eindrücklich, dass diese im Vergleich zum Vorjahr nochmals vermögender geworden sind, während sehr viele nicht nur keine  Lohnerhöhung erhalten sondern  dazu noch Angst um ihren Arbeitsplatz haben müssen. Die 99%-Initiative will diesen stossenden und sozialpolitisch gefährlichen Zustand verbessern, indem Kapitaleinkommen ab einer bestimmten Grösse zu 150% versteuert werden sollen. Dies soll ab einem Kapitaleinkommen von ca. SFR 100’000 jährlich geschehen, was bei gutem Zinssatz von einem Vermögen von ca. 5 Mio generiert wird. Die zusätzlichen Steuereinnahmen sollen für die soziale Wohlfahrt verwendet werden. Details werden im Gesetz geregelt. Damit ist auch der Name der Initiative geklärt, nämlich die Feststellung, dass 99% der Bevölkerung davon profitieren dürfte. Auch wenn die Namensgleichheit mit Therwil Zufall ist, empfehlen wir, die Initiative mit Ihrer Unterschrift zu unterstützen. Hier sind die Unterschriftenbogen: https://99prozent.ch/.